Gruppenübung 4. Gruppe – 23.09.2017

Am 23.09.2017 absolvierte die 4. Gruppe der FF-Spitz ihre 2. Gruppenübung.

Ziel der Übung war es, die hydraulischen Rettungsgeräte korrekt anwenden zu können.

Um zu gewährleisten, dass die gesamte Mannschaft mit den Geräten arbeiten kann, wurde die Übung weniger im Rahmen eines Einsatzszenarios abgewickelt, sondern viel mehr als Schulung.

Da zwei Fahrzeuge zur Verfügung standen, wurden unterschiedliche Aufgaben gestellt.

Der erste Pkw wurde von einem Bagger bearbeitet, um die Arbeit bei extremer Verformung der Karosserie zu simulieren. Hier wurde zunächst ein Zugang zum Fahrzeuginneren geschaffen um anschließend die Funktion des Hebestempels zu üben.

Das zweite Fahrzeug wurde grundsätzlich in seiner Ursprungsform belassen, allerdings auf die Seite gekippt. Zunächst wurde geübt, wie man ein Fahrzeug auch ohne Kran wieder auf Achse stellt. Zur Anwendung kommen hier lediglich 2 Leitern und die vereinte Kraft der Mannschaft.

Anschließend wurde über beide Seiten ein Zugang mittels Spreizer und Schere geschaffen.

Weiteres kamen an der Windschutzscheibe die Glassäge, sowie an den Seitenfenstern der Fensterstempel zum Einsatz.

Nach erfolgreicher „Zerlegung“ der beiden Fahrzeuge wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und das Geübte nachbesprochen.

 

zu den Fotos....